Kunst und Lebenswelt der Eiszeit

08 Apr
Plakat „Kunst und Lebenswelt der Eiszeit“ – Sonderausstellung im Museum Herxheim

Sonderausstellung vom 14. April 2022 bis zum 29. Januar 2023

Den Flyer zur Ausstellung gibt es hier als PDF und er darf gerne geteilt werden.

Ästhetik und Kreativität in der Eiszeit
Vor 40 000 Jahren befindet sich Deutschland fest im Griff der Eiszeit: im Norden und Süden begrenzen gewaltige Gletscher den Lebensraum, die Durchschnittstemperaturen sind sechs Grad kälter als heute. Zwischen den Eismassen liegt eine riesige Kältesteppe. Sie ist bevölkert von großen Tierherden, manche vertraut wie Pferde und Rentiere, andere heute längst ausgestorben wie die gewaltigen Mammuts.
In dieser harschen Lebensumgebung behauptet sich der Mensch nicht nur, er findet auch Zeit und den Willen, sein ästhetisches Empfinden und seine Kreativität in Form von Kunstwerken, Schmuck und Musik auszudrücken. Einfache geometrische Ritzungen stehen am Beginn des künstlerischen Schaffens unserer Vorfahr*innen, gefolgt von plastischen Tier- und Menschenfiguren, rätselhaften Mischwesen und beeindruckenden farbenprächtigen Malereien. Auch sich selbst schmücken die Menschen mit aufwendig gefertigtem Schmuck und drücken so Individualität und Zugehörigkeit aus.

Kunst der Eiszeit im Museum Herxheim
Die Ausstellung im Museum Herxheim führt Sie in die Welt der Eiszeit, lässt Sie in die Lebenswelt der damaligen Künstler*innen eintauchen und einige der Glanzstücke der Eiszeitkunst als Replik hautnah erleben.
Erfahren Sie mehr über das Leben in der eiszeitlichen Kältesteppe und die zum Überleben benötigten Fertigkeiten unserer Vorfahr*innen. Neben den Kunstwerken, Musikinstrumenten und Schmuckstücken aus ganz Deutschland, aber auch aus Frankreich, Österreich, Tschechien und Russland, erwarten Sie Knochen und Schädel der bekanntesten Eiszeittiere, sowie Hörbeispiele eiszeitlicher Klänge.
Auch Kinder können mit speziell gestalteten Texten und Aktionsmöglichkeiten die Welt der eiszeitlichen Künstler*innen erleben.

Wir laden herzlich ein zur Eröffnung am 14. April um 19 Uhr.
Diese findet im Rahmen der geltenden Corona-Regeln statt, über die wir (ggf. kurzfristig) hier informieren.

Rahmenprogramm

18. April (Ostermontag), 12-17 Uhr: Eiszeit-Aktionstag
1. Mai, 12-17 Uhr: Aktionstag „Radel ins Museum“ mit Kurzführungen durch die Ausstellung
7. & 8. Mai, 14-18 Uhr: Aktionstage anlässlich der Kultursommereröffnung, Eiszeit-Aktionen und mehr.
15. Mai, 12-17 Uhr: Aktionen zum internationalen Museumstag; Kurzführungen durch die Ausstellung und mehr.
5. Juli, 19 Uhr: „Schamanentänze, Trance und Anderswelt. Magie und Schamanismus in der Eiszeit“ – Vortrag von Dr. Andrea Zeeb-Lanz
15. September, 19 Uhr: „Auf Safari in die letzte Eiszeit – eine Zeitreise in die Welt vor 30.000 Jahren“ – Vortrag von Prof. Wilfried Rosendahl, Generaldirektor der Reiss-Engelhorn-Museen

Weitere Vorträge und Aktionstage sind in Planung, Details folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Logo

Über uns

Willkommen im Museum Herxheim! Unsere Dauerausstellung bietet nicht nur Einblick in die jüngere Ortsgeschichte und die Jungsteinzeit, sondern auch in ein einzigartiges Ritualgeschehen vor 7000 Jahren. Mit unserem museumspädagogischen Programm machen wir Steinzeit erfahrbar und wechselnde Sonderausstellungen bereichern das Erlebnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr erfahren

Kontakt

  • Untere Hauptstr. 153
    76863 Herxheim
  • 07276 / 502 477
  • frank@museum-herxheim.de
  • Donnerstag und Freitag:
    14.00 bis 19.00 Uhr
    Samstag und Sonntag:
    11.00 bis 18.00 Uhr
    Dienstag u. Mittwoch:
    nach Vereinbarung
    Montags: geschlossen