Verlängert – ENDZEIT: Call for Mail Art

02 Dez

English version below.ENDZEIT-Logo

Das Museum Herxheim ruft Künstler*innen auf, Kunst zum Thema ENDZEIT zu gestalten, gerne mit Bezug zum Ende der bandkeramischen Kultur. Sendungen unter dem Stichwort ENDZEIT sind bis zum 17. Januar 2022 möglich. Die Ausschreibung steht allen Interessierten offen, es wird ein digitaler Katalog erstellt sowie eine Ausstellung vor Ort.

Endzeit. Klimakatastrophe, Coronakrise und ein generelles Gefühl der Unsicherheit haben die Welt im Griff. Verschwörungsmythen und götzenhafter Personenkult gewinnen Zuspruch. Die Welt ist im Umbruch, und wir Menschen suchen Halt. Wenn bekannte Strategien versagen, scheinen irrationale Lösungen plötzlich Sinn zu ergeben.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich eine Kultur dem Ende nahe fühlt. Nicht zum ersten Mal stehen wir vor der Frage, wie wir uns als Menschheit von diesem in das nächste Zeitalter hineinretten können.

Herxheim hat zu dieser Frage einen besonderen Bezug, denn hier fand vor etwa 7000 Jahren, zum Ende der bandkeramischen Kultur, rituelles Zerstören und Töten statt, dessen Umstände bis heute nicht vollständig geklärt sind.

ENDZEIT ist ein Projekt des Austauschs zwischen Archäologie und Kunst, das neue Perspektiven erkundet. Mit ENDZEIT starten wir ein interaktives, digital-analoges Kunstprojekt, das es Menschen weltweit ermöglicht, sich künstlerisch mit dem Gefühl des Endes unseres Zeitalters zu befassen. Besonders Brückenschläge zwischen dem Ende der bandkeramischen Kultur und unserer Jetztzeit möchten wir in den Fokus nehmen. Künstler*innen sind aufgerufen, zum Thema ENDZEIT Arbeiten zu schaffen, die von persönlichen Neuinterpretationen über assoziative Arbeiten bis hin zu expressiven Werken reichen können.

Mail Art kennt weder Jury, Teilnahmegebühr noch Zensur, abgesehen von den gesetzlich geltenden Richtlinien, an die wir uns als Museum der Gemeinde Herxheim halten müssen: strafrechtlich relevante Äußerungen wie Volksverhetzung sind nicht erlaubt. Alle fristgerecht eingesandten Werke gehen in den digitalen Katalog ein. Auch die Ausstellung in Herxheim* wird alle Werke zeigen. In Blogbeiträgen auf www.museum-herxheim.de werden wir im Lauf des Dezembers einzelne oder besonders interessante Gruppen von Werken veröffentlichen.

Interesse geweckt? Perfekt! Dann schickt uns eure Kunst vom 19.10.2021 bis zum 17.01.2022 (Eingang im Museum; 1 Werk, maximal Din A4, freie Technik, keine Jury, keine Rücksendung):

Museum Herxheim
ENDZEIT
Untere Hauptstr. 153
76863 Herxheim

*) Eine Ausstellung vor Ort ist für Februar 2022 eingeplant und findet statt, sofern die Räumlichkeiten des Museums Herxheim dem Umfang der Einsendungen gerecht werden.

The Museum Herxheim calls on artists to create art on the theme ENDZEIT, ideally with reference to the end of the linear pottery culture. Submissions with the subject ENDZEIT are accepted until January 17, 2022. The call to art is open to all interested parties. A digital catalogue will be created as well as an exhibition on site.

ENDZEIT. Climate catastrophe, corona crisis and a general sense of insecurity have gripped the world. Conspiracy myths and a cult of idolatrous personality are gaining popularity. The world is in transition, and we humans are looking for a foothold. When familiar strategies fail, irrational solutions suddenly seem to make sense.

This is not the first time that a culture has felt close to the end of times. Not for the first time,  we are faced with the question of how we as humanity can save ourselves from this era into the next.

Herxheim has a special connection to this question, as ritual destruction and killing took place here at the end of the linear pottery culture, the circumstances of which have not been fully clarified to this day.

ENDZEIT is a project of exchange between archaeology and art that explores new perspectives. With ENDZEIT, we are launching an interactive, digital-analog art project that allows people worldwide to artistically engage with the sense of the end of our age. Our focus lies on bridging the gap between the end of the linear pottery era and our present time. Artists are invited to create works on the theme of ENDZEIT, which can range from personal reinterpretations to associative works to expressive works.

Mail Art knows neither jury, participation fee nor censorship, apart from the legally applicable guidelines to which we, as the museum of the municipality of Herxheim, must adhere: criminally relevant statements are not permitted. All works sent in by the deadline will be included in the digital catalog. The exhibition in Herxheim* will also show all works. We will publish particularly interesting works or groups of works on our blog on  www.museum-herxheim.de over the course of December.

Interested? Perfect! Send us your art from 10/19/2021 to 01/17/2021 (arrival at the museum; 1 work, maximum Din A4, free technique, no jury, no return):

Museum Herxheim
ENDZEIT
Untere Hauptstraße 153
76863 Herxheim

*) An on-site exhibition is scheduled for February 2022 and will take place if the space at the Herxheim Museum meets the volume of submissions.

 

Voheriger Beitrag

«

Logo

Über uns

Willkommen im Museum Herxheim! Unsere Dauerausstellung bietet nicht nur Einblick in die jüngere Ortsgeschichte und die Jungsteinzeit, sondern auch in ein einzigartiges Ritualgeschehen vor 7000 Jahren. Mit unserem museumspädagogischen Programm machen wir Steinzeit erfahrbar und wechselnde Sonderausstellungen bereichern das Erlebnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr erfahren

Kontakt

  • Untere Hauptstr. 153
    76863 Herxheim
  • 07276 / 502 477
  • frank@museum-herxheim.de
  • Donnerstag und Freitag:
    14.00 bis 19.00 Uhr
    Samstag und Sonntag:
    11.00 bis 18.00 Uhr
    Dienstag u. Mittwoch:
    nach Vereinbarung
    Montags: geschlossen